Mietwagen Italien Tipps

Mietwagen Italien Tipps

Mit einem Mietwagen der Autovermietung Sixt durch Italien reisen

Sie haben Ihren Italien-Urlaub gebucht, eine Liste der Vorhaben erstellt und bereits die geeignete Reisestrecke gefunden? Um Ihren Besuch endgültig unvergesslich werden zu lassen, haben wir nachfolgend wichtige Tipps rund um die Nutzung Ihres Mietwagens im idyllischen Italien zusammengestellt.

1. Verkehrsschilder in Italien

Sowohl Verkehrsregeln als auch -schilder sind in Italien größtenteils identisch mit denen in Deutschland. Lediglich bei den Farben der Schilder ist ein Unterschied zu erkennen. Touristisch interessante Orte erkennen Sie an braunen Hinweisschildern, innerstädtische Hinweise sind weiß. Auch bei den Staatsstraßen und Autobahnen gibt es einen Farbunterschied zu deutschen Schildern. Diese sind in Italien blau beziehungsweise grün gefärbt. Bisweilen sind in einigen italienischen Regionen die Verkehrsschilder zweisprachig.

2. Geschwindigkeitsbeschränkungen des Landes

Auf italienischen Straßen sollten Sie sich strikt an die Geschwindigkeitsbegrenzungen halten, andernfalls drohen drastische Geldbußen. Ab einer Überschreitung von 50 km/h beträgt die Strafe geringstenfalls 530 Euro. Innerorts beträgt die zugelassene Höchstgeschwindigkeit 50 km/h, außerorts 90 km/h. Auf Schnellstraßen ist es Ihnen erlaubt, 110 km/h zu fahren. Die Geschwindigkeit auf Autobahnen beschränkt sich auf 130 km/h.

3. Mautgebühren auf italienischen Straßen

Alle Autobahnen sind gebührenpflichtig. Lediglich auf der A4 zwischen Salerno und Reggio Calabria und den Autobahnen auf Sizilien sowie Sardinien fahren Sie kostenfrei. Bei der Auffahrt auf eine Autobahn gelangen Sie zu einer Barriere, die sich nur öffnet, wenn Sie in Besitz eines Mautcoupons sind. Diese sind an entsprechenden Automaten erhältlich. Bezahlt wird gewöhnlich erst bei Autobahnausfahrt. Dabei gibt es drei verschiedene Varianten: Barbezahlung, Bezahlung per Kreditkarte oder per Telepass (automatisches Abbuchungssystem).

4. Wichtige Tipps zum Tanken in Italien

Autobahntankstellen sind rund um die Uhr personell besetzt, sodass Sie Ihren Mietwagen durchgehend betanken können. Weit verbreitet dabei ist das System der persönlichen Bedienung. Sie müssen lediglich zur Zapfsäule vorfahren, anschließend tanken freundliche Mitarbeiter ihr Auto voll. Ohne aussteigen zu müssen, können Sie die Tankgebühr bequem bezahlen. Zahlreiche Tankstellen verfügen jedoch über einen Zapfautomaten, sodass auch während Zeiten ohne Personal getankt werden kann. Bei diesen Automaten kann mit Kreditkarte oder Geldscheinen bezahlt werden.

5. Alkohol am Steuer

Unsere Empfehlung an Sie: Kein Alkohol am Steuer – die Strafen haben es in sich. In Italien gilt die 0,5-Promille-Grenze. Falls Ihr Blutgehalt bei einer Kontrolle einen höheren Wert vorweist, müssen Sie mit einer saftigen Geldstrafe rechnen. Diese beträgt gut und gerne 500 Euro. Beachten Sie, dass Ihr Mietwagen konfisziert wird, wenn Sie gar mehr als 1,5 Promille haben.

6. Verhalten nach einem Unfall

Wie bei jedem Verkehrsunfall gelten auch in Italien die üblichen Verhaltensregeln: Ruhe bewahren, Unfallort sichern, Erste Hilfe leisten. Anschließend sollten Sie die Polizei verständigen. Diese erreichen Sie unter 112. Darüber hinaus sollten Sie Beweise sicherstellen und die Daten Ihres Unfallgegners notieren. Unterschreiben Sie kein Schuldeingeständnis und füllen Sie unter Umständen einen Europäischen Unfallbericht aus.

7. Mindestalter und Führerschein

Um in Italien einen Mietwagen zu erhalten, müssen Fahrer sowie Mieter einen gültigen Führerschein besitzen. Dazu sollten Sie bei der Abholung des Autos stets Personalausweis oder Reisepass zur Hand haben. Beachten Sie, dass Sie in Italien bei Anmietung eines Fahrzeugs mindestens 21 Jahre alt und seit einem Jahr in Besitz eines gültigen Führerscheins sein müssen. Für Fahrer unter 25 Jahren fallen täglich Kosten in Höhe von 18,30 Euro an.

8. Die Möglichkeit der Einwegmiete bei Sixt in Italien

Eine Rundreise durch Italien entpuppt sich als zeitaufwendiges Vorhaben, nicht zuletzt wegen der langgezogenen stiefelartigen Form des Landes. Damit Sie mit Ihrem Mietwagen flexibel und zeitsparend das Land erkunden können, gibt es bei Sixt die Option, gegen Gebühr eine Einwegmiete in Anspruch zu nehmen. Hierbei können Sie eine beliebige Autovermietung in Italien auswählen, das Fahrzeug mieten, abholen und an einer anderen Station wieder abgeben.

9. Beliebte Fahrzeugmodelle in Italien

Dank der Sixt Autovermietung können Sie die schönsten Plätze Italiens einfach und bequem erkunden. Wir halten für jedes erdenkliche Vorhaben den passenden Wagen für Sie bereit.

Die Stilikone

Kaum ein anderes Auto unserer Fahrzeugpalette ist für einen Italienurlaub geeigneter als der Alfa Romeo Giulietta. Die Stilikone besticht vor allem durch Sportlichkeit, Dynamik und Komfort. Obendrein sind Sie mit dem bereits enthaltenen Navigationssystem stets auf dem richtigen Weg.

Der feine Kleine

Der Smart Fortwo ist prädestiniert für Fahrten durch die italienischen Großstädte. Obwohl er zu den kleinsten Modellen unserer Flotte zählt, zieht er dennoch durch sein auffallendes Design die Blicke auf sich. Selbst in den engsten Parklücken werden Sie mit dem Smart einen Platz finden.

Der Allrounder

Egal, ob Sie durch Südtirol fahren oder auf den zahlreichen Autobahnen unterwegs sind – der Opel Astra gilt als echter Allrounder. Die Reise mit Ihren Liebsten wird dank des geräumigen Opels zu einem tollen Vergnügen. Der Astra enthält bei der Anmietung darüber hinaus bereits ein Navigationssystem.

Hilfreiche Links


Mietinformationen

AGB

 
*Die Preise und Konditionen auf dieser Seite werden zur Veranschaulichung angeführt und müssen nicht den aktuell gültigen Preisen und Konditionen entsprechen. Überprüfen Sie aus diesem Grund immer aktuelle Konditionen in unseren AGB und Mietinformationen. Ihre Sixt Autovermietung.