Von Las Vegas zum Grand Canyon – Roadtrip USA

Roadtrip druch Nevada, Utah und Arizona

Die Bundesstaaten Nevada und Arizona warten mit einigen der beeindruckendsten Natur-Sehenswürdigkeiten auf, welche die USA zu bieten hat. Viele weltbekannter Sehenswürdigkeiten säumen die Strecke und machen diesen Roadtrip wirklich unvergesslich.

Infos auf einen Blick

3 Tage

Reisedauer

Familie

Zielgruppe

5 Stationen

entlang der Strecke

504,71 km

Gesamtdistanz

Highlights
  • Las Vegas - the Strip
  • Der größte Staudamm der USA (Hoover Dam)
  • Der atemberaubende Grand Canyon
  • Die berühmte Route 66
  • sowie viele kleine Überraschungen, die diese tolle Landschaft bereit hält

Infos auf einen Blick

3 Tage

Reisedauer

Familie

Zielgruppe

5 Stationen

entlang der Strecke

504,71 km

Gesamtdistanz

Highlights
  • Las Vegas - the Strip
  • Der größte Staudamm der USA (Hoover Dam)
  • Der atemberaubende Grand Canyon
  • Die berühmte Route 66
  • sowie viele kleine Überraschungen, die diese tolle Landschaft bereit hält

Anreise

Startpunkt des Roadtrips bildet Las Vegas. Vegas ist einfach der perfekte Ausgangspunkt. Günstig zu erreichen, mit vielen Attraktionen versehen und in Sachen Hotelpreise einfach unschlagbar günstig.

Vorbereitung, Jahreszeit

Unsere Route führt ausschließlich vorbei an ganzjährig geöffneten Wegpunkten. So ist der Grand Canyon South Rim ganzjährig geöffnet. Je nach Jahreszeit muss man jedoch mit Einschränkungen durch das Wetter rechnen. Wir haben diesen Roadtrip Mitte Mai unternommen. Eine perfekte Zeit – weder zu warm noch zu kalt – und auch nicht zur Hauptreisezeit. Einige Punkte sollte man dennoch beachten: Alle Karten sollte man sich vorher offline auf sein Handy laden – es gibt viele Punkte ohne Empfang. Ebenso sollte man sich erkundigen, welche State Parks oder National Parks eine Gebühr für das Befahren kosten. Auch das regelmäßige volltanken empfiehlt sich – manche Teilstrecken sind recht lang und nur mit wenigen Tank-Gelegenheiten ausgestattet. Akku-Packs, Speicherkarten, Wasser, Mobiltelefon – bitte alles in ausreichender Menge mitführen.

Beschreibung

Unvergesslich – dieses Wort beschreibt es einfach nur perfekt!
Nach dem Start in Las Vegas kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus. Jeder Tag bietet einen oder mehrere Punkte, deren Anblick man nie wieder vergessen wird. Die Natur ist einfach überwältigend.

Direkt der erste Wegpunkt ist wunderschön – die Kunstinstallation 7 Magic Mountains in der Wüste vor Las Vegas. Danach geht es direkt weiter zum Hoover Dam und dem Lake Mead. Von Dort aus geht es über einen Teil der legendären Route 66 nach Williams – einer tollen kleinen Stadt, die das Flair der Route 66 pflegt. Für den ersten Tag sind das schon jede Menge Eindrücke, die man bei einem coolen Drink und einem US-typischen Abendessen in Williams verarbeiten kann. Am nächsten Tag geht es direkt und noch spektakulärer weiter: Die Route führt schnurstracks zum Grand Canyon (South Rim) – hier sollte man genug Zeit einplanen. Der Anblick des Grand Canyons ist einfach zu überwältigend – das muss und möchte man ein paar Stündchen genießen. Vom South Rim Aussichtspunkt führt die Route weiter entlang des Canyons, bitte auch hier einige Stopps einkalkulieren – es gibt noch einige Aussichtspunkte!

 

Zusammengefasst kann man zu diesem Trip nur sagen: Einmalig und unvergesslich!

Las Vegas

Las Vegas - perfekter Start- und Endpunkt

Von der Sixt Station am McCarren Aiport geht es die knapp 30km fast schnurstracks gradeaus zum ersten Wegpunkt. Nach der Abholung des Mietwagens dort wird vermieden durch den dichten Berufsverkehr zu fahren. Es geht fast sofort auf die Interstate 15 auf der man bis zu den Seven Magic Mountains nur geradeaus fahren muss. Volltanken nicht vergessen. Denn hier startet unser Roadtrip.

Seven Magic Mountains

Die bunten 7 Magic Mountains

Nun startet der eigentliche Roadtrip mit seiner ersten, kurzen Etappe Richtung Lake Mead und dem Hoover Dam. Ziel dieses Abschnittes wird das an der Route 66 gelegene Williams, AZ sein. Aber davor gibt es noch jede Mange zu sehen und zu erleben.

Hoover Dam

Der Hoover Dam - die größte Talsperre der USA

Auf dem Weg liegt noch der wunderschöne Lake Mead Aussichtspunkt (268Q+R6 Boulder City, Nevada, USA) den man auf jeden Fall mitnehmen sollte. Der Aussichtspunkt ist nur ca. 4km vom Hoover Dam entfernt und bietet einen atemberaubenden Ausblick auf den See, bevor es auf die Route 66 in Richtung des nächsten Wegpunktes (Williams, AZ) geht. Williams ist gleichzeitg das Ende der ersten Etappe/des ersten Tages.

Williams, AZ

Williams, AZ - das Flair der alten Route 66 wird hier gepflegt

Nach einem echten amerikanischem Frühstück und frisch betankt geht es nun auf die 2. Etappe. Diese führt uns zunächst zu einem der wirklich beeindruckensten Punkten der Reise: Dem Grand Canyon South Rim. Von dort aus führt uns die Route weiter bis zum kleinen Städchen Page, AZ, welches als Ausgangsbasis für die nächsten 2 Tage dienen wird. Die Route folgt zunächst der Route 64 zum und durch den Grand Canyon - danach gehts auf der 89 weiter Richtung Page. Ein Blick auf das Wetter lohnt sich vor dem Start - da der Canyon eine große offene Fläche ist über die an manchen Tagen der Wind nur so herzieht, sollte eine Windjacke auf jeden Fall im Gepäck sein.

Grand Canyon South Rim

Der Grand Canyon - ein Jahrmillionen altes Naturwunder

Auf dem weiteren Weg Richtung Page und der Route 64 folgend sollte man zusätzliche Zeit zum staunen und schauen einplanen. Immer wieder laden dort Aussichtspunkte zum verweilen ein. Empfehlenswert sind hier der "Grandview" Point (X2X6+9V Tusayan, Arizona, USA) sowie der Desert View "Watchtower" (858C25VF+JG). Hier gibt es dann auch Kaffe, Snacks und Toiletten, bevor man sich auf die letzte Etappe des Tages macht (ca. 1 Stunde 47 Minuten bis Page).

Melanie
Melanie ist für euch auf der Suche nach spannenden Roadtrips

Road Trip teilen
Scroll to Top