Roadtrip Sardinien: Traumstrände und Natur pur

Erkunden Sie die Karibik des Mittelmeers auf einem Roadtrip von Norden nach Süden

Türkisblaues Wasser, weiße und endlose Sandstrände, fabelhaftes Wetter und gutes Essen – Was braucht man mehr für einen gelungenen Urlaub? Dass man all das nicht nur in der Karibik findet, beweist die Mittelmeerinsel Sardinien. Unterhalb von Korsika und westlich Italiens gelegen, bietet sie nur wenige Flugstunden entfernt pures Karibikflair und verzaubert Besucher obendrein mit ihren kleinen, geschichtsträchtigen Städten, ihren wilden Nationalparks und rauen Berglandschaften. Ob Sonnenanbeter oder Aktivurlauber, Wanderer oder Städteliebhaber: auf diesem Roadtrip findet jeder, was er sich für einen gelungenen Urlaub wünscht.

Sardinien ist in etwa zwei Stunden von Deutschland aus günstig zu erreichen. Direktflüge nach Olbia werden zum Beispiel von Köln, Berlin oder München aus angeboten. Im Flughafen vor Ort können Sie Ihren Sixt-Mietwagen bequem an unserer Station Olbia Flughafen abholen und Ihren Roadtrip direkt beginnen. Die Rückreise treten Sie vom Flughafen Cagliari aus an. Auch dort können Sie Ihren Mietwagen unkompliziert an unserer Sixt-Station Cagliari Flughafen abgeben. Von Cagliari aus gelangen Sie schnell und direkt nach Frankfurt am Main oder mit kurzem Zwischenstopp auch in alle anderen größeren deutschen Städte.

Eine Übersicht aller Italien Routen finden Sie auf unserer Länderseite Italien Roadtrips

Infos auf einen Blick

10 bis 12 Tage

Reisedauer

Natur

Zielgruppe

6 Stationen

entlang der Strecke

837,79 km

Gesamtdistanz

Highlights
  • Olbia begeistert Sie mit wunderschönen Stränden und viel Kultur
  • Bestaunen Sie Algheros mittelalterliche Gassen und das typisch sardische Flair der Stadt
  • In Oristano erleben Sie das Inselleben wie die Einheimischen
  • Der Nationalpark Gennargentu bietet grandiose Aussichten und einzigartige Wandertouren
  • Die Hauptstadt Sardiniens, Cagliari, lädt zu ausgiebigen Sightseeing-Touren ein

Infos auf einen Blick

10 bis 12 Tage

Reisedauer

Natur

Zielgruppe

6 Stationen

entlang der Strecke

837,79 km

Gesamtdistanz

Highlights
  • Olbia begeistert Sie mit wunderschönen Stränden und viel Kultur
  • Bestaunen Sie Algheros mittelalterliche Gassen und das typisch sardische Flair der Stadt
  • In Oristano erleben Sie das Inselleben wie die Einheimischen
  • Der Nationalpark Gennargentu bietet grandiose Aussichten und einzigartige Wandertouren
  • Die Hauptstadt Sardiniens, Cagliari, lädt zu ausgiebigen Sightseeing-Touren ein

Die beste Reisezeit für Sardinien

Die Insel hat zu jeder Jahreszeit einen gewissen Reiz. Allerdings reichen die milden Temperaturen von November bis April eher nicht aus, um in die kühlen Fluten des Mittelmeers einzutauchen. Zudem sind stärkere Winde und häufigere Regenfälle wahrscheinlich. Optimal eignen sich also die Monate Mai bis Oktober. Reisende ohne Kinder sollten bestenfalls die Feriensaison im Juli und August meiden, um Menschenmassen in den Städten und an den Stränden zu entgehen. Im Juni und September können Sie Ihren Sardinien-Roadtrip bei sommerlichen Temperaturen am besten genießen.

Von Olbia nach Cagliari: Bereisen Sie Sardinien von Norden nach Süden

Ihr Roadtrip beginnt, nachdem Sie mit dem Flugzeug in Olbia gelandet sind und Ihren Sixt-Mietwagen direkt im Flughafen abgeholt haben. Schlendern Sie durch das hübsche Städtchen und lassen Sie sich von seinen historischen Gemäuern und dem bunten Hafen in seinen Bann ziehen. Anschließend verbringen Sie eine entspannte Zeit an der für ihre wunderschönen Strände bekannten Costa Smeralda sowie auf der vorgelagerten Insel La Maddalena. In Alghero, einer Stadt voller geschichtsträchtiger Bauten, fühlen Sie sich wie in eine andere Zeit zurückversetzt, bevor Sie auf dem Weg nach Oristano faszinierende Küstenabschnitte genießen. In Oristano selbst lassen Sie das sardische Flair auf sich wirken, während Sie über die bunten Märkte und durch die romantischen Kopfsteinpflastergässchen spazieren. Nach einem Abstecher zum zweithöchsten Berg der Insel besuchen Sie den Nationalpark Gennargentu, der nicht nur mit großartigen Wanderrouten, sondern auch mit wildromantischen Stränden aufwartet. Im Südwesten der Insel, auf Sant´Antioco und der Isola di San Pedro, können Sie sich auf felsige Küsten und scheinbar unberührte Natur freuen. Den Abschluss Ihres Roadtrips bietet die Hauptstadt Cagliari, wo Sie altehrwürdige Sakralbauten, wie die Kathedrale Santa Maria oder die Bastion San Remy, in längst vergangene Zeiten entführen. Schlendern Sie außerdem bei einer ausgiebigen Shoppingtour durch die Altstadt und genießen Sie großartige einheimische Spezialitäten in einem der tollen Restaurants.

Maut und Verkehr

Auf Ihrem Roadtrip über die Insel fallen keine Gebühren an und auch Vignetten oder ähnliche Kennzeichnungen sind nicht nötig. Sämtliche Straßen sind mautfrei befahrbar. Achten Sie darauf, die Geschwindigkeitsbegrenzungen einzuhalten, die innerorts bei 50 und außerorts bei 90 km/h liegen, auch wenn die Einheimischen das meist etwas weniger streng sehen. Generell sollten Sie mit einer etwas temperamentvolleren Fahrweise der Sarden rechnen und stets aufmerksam sein. Denken Sie außerdem daran, auch am Tag immer das Abblendlicht einzuschalten.

Olbia

Distanz zur nächsten Location
205 km

Die nächste Station Ihres Roadtrips ist Alghero. Fahren Sie jedoch nicht einfach direkt nach Westen, sondern nehmen Sie einen kleinen Umweg entlang der Costa Smeralda und in den Norden der Insel in Kauf. Oberhalb der Stadt Capo d´Orso können Sie eine Wanderung zum berühmten Bärenfelsen unternehmen. Die vorgelagerten Inseln La Maddalena und Caprera verwöhnt Sie mit hellblauen Lagunen, wie zum Beispiel an der Cala Tahiti oder dem Spiaggia di Cala Spalmatore. Tauchen Sie bei klarster Sicht durch die malerischen Buchten oder wagen Sie einen Segeltörn um die kleinen verstreuten Inseln.

Alghero

Distanz zur nächsten Location
105 km

Entlang der Westküste fahren Sie Richtung Süden nach Oristano. Auf Ihrem Weg in die kleine Stadt können Sie am urig-romantischen Spiaggia Cumpoltittu Halt machen oder unterhalb der Gemeinde Bosa zum Torre Columbargia fahren. Der im 10. Jahrhundert errichtete Steinturm thront über einem kleinen, kaum besuchten Strand. In den darunterliegenden Felsen können Sie ins Meer ragende Höhlen und Spalten erkunden und wer im Frühling oder Frühsommer hierherkommt, findet eine bunte Wildblumenpracht vor, die sich über die felsigen Hügel erstreckt.

Oristano

Bosa, Oristano
Distanz zur nächsten Location
160 km

Von Oristano aus brechen Sie auf in Richtung Osten. Ihr erster Halt sollte der Monte Arci sein. Fahren Sie durch das kleine Örtchen Pau und den angrenzenden Wald bis zur dortigen Aussichtsplattform hinter einem unscheinbaren Häuschen im Wald. Von hier aus haben Sie einen großartigen Blick über den gesamten Naturpark, der sich auf einem Vulkanmassiv erstreckt. Wer möchte, kann auch eine Wanderung auf einer der zahlreichen Wanderrouten durch den Park unternehmen.

Nationalpark Gennargentu

@kimonmaritz
Distanz zur nächsten Location
270 km

Ihr nächstes Ziel führt Sie quer durch den südlichen Teil Sardiniens bis nach Sant´Antioco. Fahren Sie von Gennargentu aus zunächst die Ostküste hinab bis Sie nach Arbatax kommen. Dort ragen auffällig rote Porphyrklippen ins Meer hinein und bilden dabei eines der faszinierendsten Fotomotive Sardiniens, das Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Die roten Felsen von Arbatax heben sich vor dem strahlend blauen Meer und insbesondere vor blauem Himmel beinahe unwirklich ab. Auf Ihrem weiteren Weg gen Süden passieren Sie kleine Städtchen wie Mandas, Samassi und Vallermosa.

Sant´Antioco & Isola di San Pedro

@kimonmaritz
Distanz zur nächsten Location
125 km

Anschließend begeben Sie sich auf den Weg zur letzten Station Ihres Sardinien-Roadtrips. Cagliari wartet auf Sie. Anstatt durchs Landesinnere zu fahren, empfehlen wir Ihnen, die Küstenstraße zu nehmen. Zunächst gelangen Sie so zum Spiaggia delle Dune, einem Strand, der für seine kilometerlangen, weißen Dünen bekannt ist, die bis zu 30 Meter hoch aufragen. Hier sollten Sie unbedingt eine Wanderung unternehmen und dabei die Muster bewundern, die der Mistral in den hellen Sand zeichnet. Die Straße führt Sie dann weiter vorbei an einigen bezaubernden kleinen Stränden, wie dem Spiaggia di Cala d´Ostia und durch das kleine Örtchen Villa d´Orri, wo Sie die wunderschöne Villa Azienda Agricola mit ihrem traumhaften Garten besuchen können.

Cagliari

Titelbild @kimonmaritz

Melanie
Melanie ist für euch auf der Suche nach spannenden Roadtrips

Road Trip teilen
Scroll to Top