Roadtrip Route 66: von Chicago nach Los Angeles

Ein Roadtrip auf der legendären Route 66 von Chicago nach Los Angeles

Wenn ihr ein paar Wochen Freizeit habt, dann ist ein Roadtrip auf der Route 66 ein echter Traum für viele Amerika-Fans. Die Route 66 wurde 1926 gegründet und ist eine der ersten echten Autobahnen der Vereinigten Staaten, die gebaut wurde, bevor das Interstate-Straßennetz eingeführt wurde. Die Route führt durch ganze acht Staaten und umfasst 2.451 Meilen, was 3.945 Kilometern entspricht.

Infos auf einen Blick

10 bis 14 Tage

Reisedauer

Natur

Zielgruppe

8 Stationen

entlang der Strecke

3133,44 km

Gesamtdistanz

Highlights
  • Die Route führt durch ganze acht Staaten und umfasst 2.451 Meilen
  • Unterwegs könnt ihr Ackerland, Städte, Berge, Wüsten und jede andere Art von Landschaft sehen
  • der Grand Canyon in Arizona: Eines der spektakulärsten Naturwunder der USA
  • Das Ende der Route 66 am weltbekannten Pier von Santa Monica

Infos auf einen Blick

10 bis 14 Tage

Reisedauer

Natur

Zielgruppe

8 Stationen

entlang der Strecke

3133,44 km

Gesamtdistanz

Highlights
  • Die Route führt durch ganze acht Staaten und umfasst 2.451 Meilen
  • Unterwegs könnt ihr Ackerland, Städte, Berge, Wüsten und jede andere Art von Landschaft sehen
  • der Grand Canyon in Arizona: Eines der spektakulärsten Naturwunder der USA
  • Das Ende der Route 66 am weltbekannten Pier von Santa Monica

Theoretisch könntet ihr die ganze Strecke auch in einer Woche fahren, aber es ist doch sinnvoller, sich die Zeit für genügend Zwischenstopps zu nehmen, um die Landschaft und die Attraktionen zu genießen. Unterwegs könnt ihr Ackerland, Städte, Berge, Wüsten und jede andere Art von Landschaft sehen. Unsere Vorschläge, wo ihr in welchem Staat anhalten solltet, sind bei Weitem nicht vollständig, da es auf dem Weg dorthin Tausende von Dingen zu sehen und zu tun gibt. Aber wenn ihr die Zeit habt, ungeplante Stopps einzulegen, wenn euch während dieser einmaligen Autoreise etwas interessiert, dann macht das und ihr werdet es sicher nicht bereuen. Los geht’s auf den Route 66-Roadtrip!

Roadtrip auf der Route 66 – Unsere Reisestrecke durch die folgenden 8 Bundesstaaten:

Illinois
Missouri
Kansas
Oklahoma
Texas
New Mexico
Arizona
Kalifornien

Illinois

Fahren Sie von Osten nach Westen auf der Interstate 44/Route 66 durch den Staat, um der Strecke von Illinois aus weiter zu folgen. Sie kommen direkt nach St. Louis, nachdem Sie die Grenze zwischen den Staaten überschritten haben, und fahren dann weiter südwestlich durch Springfield und Joplin. Auf dem Weg dorthin gibt es auch einige Städte mit reizvollen Namen wie Bourbon, Cuba und Doolittle.

Missouri

Chain of Rocks Bridge bei St. Louis

Die Route 66 führt von Joplin, Missouri, weiter in den Bundesstaat Kansas – allerdings nur für 13 Meilen, dann biegt die Route 66 schon ab in Richtung Süden nach Oklahoma. Daher durchquert ihr auch nur drei Städte, könnt aber ein paar bemerkenswerte Dinge sehen.

Kansas

Rainbow Bridge bei Baxter Springs

Nachdem ihr aus Kansas auf dem Alternate Highway 69 in den Staat gekommen seid, werdet ihr nun einige Zeit in Oklahoma verbringen und durch die beiden größten Städte des Staates fahren: Oklahoma City und Tulsa. Auch in Oklahoma mangelt nicht an historischen und kitschigen Sehenswürdigkeiten, die ihr auf eurem Weg entdecken könnt – und hier haben wir nur einige wenige ausgewählt.

Oklahoma

Das nicht mehr funktionierende Wasserloch #2 bei Texola

Der Abschnitt der Route 66, der durch den Norden Texas auf der Interstate 40 führt, hat viel zu bieten. Hier finden ihr ein bekanntes Kunstwerk aus alten Autos und natürlich einige klassische Tankstellen.

Texas

Die berühmte Cadillac Ranch bei Amarillo

Wenn ihr die Fahrt mit dem Mietwagen in Chicago begonnen habt, dann habt ihr über die Hälfte der Route 66 zurückgelegt, wenn Ihr auf der I-40 den Bundesstaat New Mexico erreicht. Das Landschaftsbild hat sich komplett verändert, aber die Americana-Stücke, die ihr entlang der Strecke entdecken könnt, ähneln sich größtenteils. Bei der Fahrt durch den Staat werdet ihr anfangs nur wenige Städte passieren, bis ihr nach Albuquerque kommt und durch das frische Grün des Cibola National Forest fahrt.

New Mexico

San Jose Missionskirche in Laguna

Ihr werdet den Wüstenstaat Arizona in seiner vollen Ausdehnung durchqueren und eines der spektakulärsten Naturwunder der USA und der Welt sehen können. Nachdem ihr die Bundesstaatsgrenze von New Mexico nach Arizona auf der I-40 passiert habt, könnt ihr einen besonderen Park besuchen und später durchquert ihr einige zerklüftete und bergige Gebiete mit eurem Mietwagen in Arizona.

Arizona

Der kitschige Hackberry General Store ist einen Besuch wert

Auf diesem letzten (oder ersten, wenn ihr mit dem Mietwagen in Kalifornien beginnt) Abschnitt der Route 66 wird die Wüste weniger, wenn ihr die Vororte der Metropole Los Angeles erreicht und euch dem Pazifik nähert. Der erste Teil der Fahrt durch Kalifornien, meist auf der I-40, ist trostlos. Doch am Ende werdet ihr für die Strapazen belohnt, denn ihr habt es geschafft und seid der legendären Route 66 vom Anfang bis zum Ende gefolgt und steht nun am weltbekannten Pier von Santa Monica und blickt auf das Meer an der Westküste der USA.

Kalifornien

Die Route 66 endet in Santa Monica

Ihr könnt ein Auto von Sixt an beiden Enden der legendären Route 66 mieten, zum Beispiel am Chicago O’Hare International Airport oder in einer unserer Stationen in Los Angeles mieten. Und wenn ihr eure Reise unvergesslich machen wollt, dann kann euch Sixt auch mit einem Ford Mustang Cabrio oder einem Sportwagen dienen, um diese Autoreise stilecht erleben zu können.

Text: Andrea Heisinger

Road Trip teilen
Scroll to Top