Mit dem Mietwagen nach Estland

Mit dem Mietwagen nach Estland

Estland ist nicht nur von Flensburg aus eine überaus interessantes Reiseziel. Die Route dorthin gestaltet sich äußerst interessant. Das Land überzeugt mit einer attraktiven Naturlandschaft, einsamen Stränden und einem reichen kulturellen Erbe. Die weitreichenden Wälder laden zu ausgiebigen Wanderungen durch die Natur ein und an den ruhigen Stränden findet sich sogar im Hochsommer ein privater Platz. Die Stadt Tallinn ist durch die mittelalterliche Altstadt ein sehenswertes Ziel. In Tartu finden Sie neben hochkarätiger Kultur eine große Zahl historisch interessanter Museen.

 

Bedingungen für die Fahrt nach Estland

Grundsätzlich ist eine Fahrt mit einem Fahrzeug der Autovermietung Sixt nach Estland möglich. Aus Versicherungsgründen eignen sich jedoch nicht alle zur Verfügung stehenden Mietwagen der deutschen Fahrzeugflotte. Für die Reise von Deutschland nach Estland bieten sich alle Fahrzeuge der Gruppen IVMR, SVMR und FVMR an. Weitere zugelassene Fahrzeuge sind Mercedes-Benz Vito, Mercedes-Benz Viano und alle Transporter sowie LKW. Mit den Marken Audi, BMW, Mercedes-Benz, VW, Porsche, Jaguar, Maserati sowie allen Jeeps und einigen Offroadern (Einreise in diese Länder erlaubt mit folgenden Fahrzeugen: Opel Mokka, Volvo XC 60 / XC 70, Nissan Qashqai, Ford Kuga, Fiat 500X) darf nicht nach Estland eingereist werden.  

VW Golf

 

Bitte informieren Sie uns bereits bei der Buchung, falls Sie planen, nach Estland zu fahren, damit wir Ihnen ein geeignetes Fahrzeug zur Verfügung stellen können. Bereisen Sie bitte mit dem Mietfahrzeug auch keines der nachfolgenden Länder: Kroatien, Lettland, Litauen, Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ungarn. Überschreiten Sie trotzdem die Landesgrenze zu einem der genannten Länder, verlieren Sie den Versicherungsschutz und die Haftungsbeschränkung. Detaillierte Informationen zu diesem Thema finden Sie in den landesspezifischen Mietinformationen.

Sichere Fahrt mit Ihrem Mietwagen in Estland

Estland erkennt den 1999 eingeführten EU-Führerschein an. Besitzen Sie diesen nicht, wird ein internationaler Führerschein benötigt. Unverzichtbar ist die „Grüne Versicherungskarte“ mit dem Länderkürzel Estland, um den bestehenden Versicherungsschutz nachzuweisen. Die Promillegrenze liegt in Estland bei 0,0 und wird entsprechend überwacht. Innerorts dürfen maximal 50 km/h gefahren werden und außerhalb geschlossener Ortschaften 90 km/h. Darf diese Geschwindigkeit übertreten werden, ist dies eindeutig gekennzeichnet. Bei Regen muss die Geschwindigkeit dann dennoch auf 90 km/h reduziert werden.

 

Ihre Autovermietung Sixt wünscht Ihnen eine gute Fahrt nach Estland!