Preise ermitteln

Zustellung und Abholung
Home >>  >>  >>  

Subaru Forester bei Sixt mieten

Subaru ist bekannt für seine kräftig motorisierten Fahrzeuge mit Allradantrieb, die jeder Route gewachsen sind. So auch der Forester: Das SUV mit der imposanten Statur bewältigt mit seinem Boxermotor und dem Permanentallradantrieb alle Straßenverhältnisse. Wenn Sie bei Sixt einen Subaru Forester mieten, bekommen Sie ein Fahrzeug, das mit einer gehobenen Ausstattung und einem für seine Größe außergewöhnlich guten Handling überzeugt. Bitte beachten Sie, dass Sie bei der Sixt-Autovermietung branchenüblich eine Fahrzeugkategorie buchen. Als Mietwagen erhalten Sie dann zum Beispiel den Subaru Forester oder aber ein vergleichbares Fahrzeug aus der jeweiligen Klasse.

Robust und stark: Der Subaru Forester

Subaru Forester mieten

Zur Zeit nicht in der Flotte

*Hinweis: Bitte berücksichtigen Sie, dass Sixt Ihnen kein bestimmtes Fahrzeugmodell, sondern lediglich die gebuchte Fahrzeugkategorie garantieren kann.

Komfortabel unterwegs – bei jedem Wetter

Ob es schneit, regnet oder stürmt, Ihr Subaru Forester-Mietwagen kämpft sich stoisch durch alle widrigen Wetter- und Straßenverhältnisse und bringt Sie sicher ans Ziel. Das subaru-typische, ausgeklügelte AWD-Allradsystem sorgt für den nötigen Grip und lässt Sie auch bei verschmutzter Fahrbahn nicht im Stich. Bei all seiner Kraft hat der Forester einen weichen Kern: Ganz anders als die Geländewagen, in deren Tradition es steht, bietet das SUV Fahrern und Mitfahrern eine bequeme Fahrgastzelle voller Komfort.

  • Motorisierung: Subaru ist eine Marke mit langer Rallye-Tradition. Das im Rennsport erworbene Know How setzt der japanische Autohersteller konsequent in seinen Fahrzeugen für den Straßenverkehr um. Das Resultat aus diesen Bemühungen sind zugstarke, effiziente Motoren und Fahrzeuge, die mit ihrem Allradantrieb immer volle Kontrolle über das Fahrverhalten erlauben – wie der Forester.
  • Innenausstattung: Der Subaru Forester bietet eine Innenausstattung, die keine Wünsche offen lässt – Bordcomputer, Klimaautomatik & Co machen auch lange Fahrten zu einem entspannten Vergnügen.
  • Sicherheit: Der Subaru Forester ist mit einem umfassenden Sicherheitspaket bestückt. Neben dem Allradantrieb, der schon zusätzliche Sicherheit gewährt leisten die Vehicle Dynamics Control und im Notfall zahlreiche Airbags und die stabile Karosserie ganze Arbeit. Nicht umsonst erhielt der Forester beim NCAP-Crashtest 2012 eine Topwertung.

Motorsport für die Straße

Subaru ist eine Marke für geländegängige Fahrzeuge, die oft und gerne auf Rallyes eingesetzt werden. Aus diesem Umstand resultiert die Tatsache, dass der japanische Autobauer seit Jahren auf Boxermotoren setzt, bei denen die Zylinder gegenüber liegen und nicht in einer Reihe angeordnet sind. Eine treue Fangemeinde und außergewöhnliche Langlebigkeit geben diesem Konzept Recht. Der Forester wird seit 1997 bereits in vierter Generation mit Boxermotoren ausgestattet. Vorher ein Geländewagen, ist die aktuelle Version ziviler geworden und folgt dem Trend zum SUV.