Mercedes Sprinter mieten

Mercedes-Benz Sprinter mieten

Die Transporter des schwäbischen Autobauers Mercedes-Benz zeichnen sich vor allem durch ihr großes Ladevolumen aus. Wobei die Sprinter 313K/316K mit seinen 5,3 m² kleiner sind, als die Sprinter 313L/316L. Diese verfügen über eine Ladefläche von 7,2 m². In Ergänzung mit den Flügeltüren am Heck sowie einer seitlichen Schiebetür, sind die Sprinter Miet-Transporter ideal als Transportfahrzeug geeignet. Darüber hinaus ist der Sprinter mit Sitzplätzen für bis zu drei Personen ausgerüstet. So finden auch optionale Zusatzfahrer einen Sitzplatz. Das Beste daran: Sie benötigen keinen LKW-Führerschein dafür. Der Sprinter Miet-Transporter kann von jedem, der einen Führerschein der Klasse B hat, gefahren werden. Die Mercedes-Sprinter sind ein Teil der umfangreichen Sixt Flotte (Stand: Mai 2014). Bitte beachten Sie, dass nicht an jeder der zahlreichen Sixt Stationen diese Sprinter vorrätig sind. Es wird jedoch stets gewährleistet, dass Sie ein vergleichbares Fahrzeug entsprechend Ihrer gewünschten Kategorie erhalten.

Der vielseitige Kastenwagen

Mit der Option des Mietens der Mercedes-Benz Sprinter 313K/316K und 313L/316L bieten Sixt Ihnen einen sehr vielseitigen Miettransporter. Durch die generell großzügige Ladefläche eignen sich die Sprinter ideal für Umzüge, als Baustellenfahrzeug oder einfach für den Transport von großen Produktmengen. Darüber hinaus können Sie dank der großen Flügeltüren und der Schiebetür auch sperrige oder große Gerätschaften sicher verstauen. So haben Sie die Möglichkeit, auf jede Eventualität optimal vorbereitet zu sein. Auf Autobahnen und über Land ist es eine wahre Freude, am Steuer des Sprinters zu sitzen und durch seine kompakte Bauweise eignet sich dieses Fahrzeug auch für den engen Stadtverkehr.

Die Vorteile im Überblick:

  • Einfaches Handling durch große Türen
  • Große Ladefläche
  • Kompakte Bauweise

 

Sprinter in zweiter Generation

Der Mercedes-Benz Sprinter löste 1995 den sogenannten Bremer Transporter ab und trat in einem völlig neuen Erscheinungsbild auf. Mit dieser Neuerscheinung wurde er gleich in seinem ersten Jahr zum „Van of the Year“ gewählt. Sein erstes Facelift erhielt er im Jahr 2000, wobei der kennzeichnende Mercedes-Stern in den Kühlergrill integriert wurde. Seit 2006 gibt es dieses Fahrzeug in zweiter Generation.