EM 2016 - Lille Reisetipps

Ab dem 10. Juni 2016 sucht der europäische Fußball endlich wieder das beste Team. Austragungsland der 15. Europameisterschaft ist diesmal Frankreich. Bei dieser Rekord-Europameisterschaft werden 24 Mannschaften teilnehmen und 51 Turnier-Partien in zehn Stadien stattfinden. Unser Travel Guide hilft Ihnen sich in der Stadt zurecht zu finden, gibt Tipps zu Parkmöglichkeiten, Essen & Kultur, sowie Fakten zum Stadion und Public Viewing.

Lille Karte - EM 2016 Map

EM Spiele in Lille gucken

  • Stadion: Das Stade Pierre-Mauroy in Lille wurde 2012 komplett saniert und hat eine Kapazität von 50.000 Zuschauern. Es ist die Fußballstätte des französischen Erstligisten OSC Lille und verfügt über 3.500 Parkplätze. Es ist im Südosten Lilles, direkt gegenüber der Universität, in der Nähe der Autobahn N227.
  • Public Viewing: Die Fan Zone für das Public Viewing in Lille ist der Place Francois Mitterrand. Dieser Platz liegt zentral in Lille und ist fußläufig ca. 6km vom Stadion entfernt. Ungefähr 30.000 Menschen passen in diesen Bereich. Für Rundum Entertainment ist natürlich gesorgt. Wer sich noch an die Berliner Fan Zone vor dem Brandenburger Tor erinnert, weiß welche großartige Stimmung dort herrschen kann, gerade wenn man nicht für alle Spiele auch Karten hat.

  • Bars: Wem es auf der Fan Zone zu viel Rummel ist, der kann auch auf die Sport Bars in Lille ausweichen. Da wäre das MacLarens in der 44 Rue de Puebla und das O’Scotland in der 168 Rue Solférino zu empfehlen.

      Grand Stadium in Lille

      EM Spielplan in Lille

       

      12. Juni - 21:00 Uhr:

       

      Deutschland

      Germany Flag

       

       

      VS.

       

      Ukraine

      Ukraine Flag

       

      15. Juni - 15:00 Uhr:

       

      Russland

      Russia Flag

       

       

      VS.

       

      Slovakei

      Slovakia Flag

       

      19. Juni - 21:00 Uhr:

       

      Schweiz

      Switzerland Flag

       

       

      VS.

       

      Frankreich

      France Flag

       

      22. Juni - 21:00 Uhr:

       

      Italien

      Italy Flag

       

       

      VS.

       

      Irland

       

      26. Juni - 18:00 Uhr:

       

       

      Erster C

       

       

      VS.

       

       

      Zweiter A/B/F

       

      1. Juli - 21:00 Uhr:
      Viertelfinale

       

       

      AF in Paris

       

       

      VS.

       

       

      AF in Toulouse

      Infos zur Nationalmannschaft

        • Unterkunft: Die DFB Elf bezieht ihr EM Quartier in Évian am Genfer See. Team-Basecamp wird das "Hotel Ermitage", ein 1909 erbautes Vier-Sterne-Hotel. Die Location ist etwas oberhalb der Stadt Évian-les-Bains auf dem "Plateau des Mateirons" in einem 19 Hektar großen Park. Die Distanz zum Flughafen Genf beträgt 45 Kilometer, zum Zentrum der Stadt sind es drei Kilometer. Den Trainingsplatz "Stade Camille Fournier" und das Hotel trennen etwa 1000 Meter.

        • Historie: Der deutsche Verband wurde 1900 gegründet. Deutschland verpasste seit seiner ersten Teilnahme an einer großen Endrunde im Jahr 1954 nur ein einziges Mal (1968) die Teilnahme an einer Endrunde. Die DFB Elf war 1972, 1980 und 1996 Europameister.  Die meisten Tore hat übrigens immer noch Miroslav Klose auf der Karte.
        • Die Mannschaft: Man kann es nicht oft genug sagen, die Deutschen sind eine Turniermannschaft. Irgendwann macht es Klick und sie geben Gas. Das klappte nicht immer, aber ist erstmal die Gruppenphase überwunden, geht’s ordentlich zur Sache. Dabei kann sich Joachim Löw vor allem auf Thomas Müller, Manuel Neuer und Bastian Schweinsteiger verlassen. Sie sind zugleich Impulsgeber, Kämpfer, Teambuilder und als Einheit an guten Tagen unschlagbar.

          Die Stadt Lille kennenlernen

          • Das Stadtviertel Vieux Lille befindet sich im nördlichen Teil der Stadt und wartet mit einer beeindruckenden Anzahl an wirklich schöner alter Architektur auf. Dazu kommen jede Menge Nachtklubs, Restaurants und Bars plus diverse Shops.
          • Die als Königin der Zitadellen bezeichnete Zitadelle von Lille ist ein wahrer Augenöffner. Sie hat die Form eines regelmäßigen Pentagons, verstärkt durch mächtige Bastionen, innerhalb derer die Gebäude sternförmig zu einem großen zentralen Hof angelegt sind. Sie kann auf Anfrage bei dem Fremdenverkehrsamt besichtigt werden.
          • Das Kanoniermuseum findet man in der Rue des Canonniers. Es ist in einem alten Kloster untergebracht und erzählt die Militärgeschichte Lilles. Man kann sich über zahlreichen Belagerungen Lilles informieren und lernt auch mal den Alltag der Männer hinter den Eisenrohren kennen.

          Lille City Centre - Euros 2016 Guide

          Kultur und Delikatessen in Lille

            • Essen & Trinken: Lille bietet eine Mischung aus französischer und flämischer Küche. In der flandrischen Küche ist Bier als Speisezutat nicht wegzudenken. Den deutschen Besucher wird’s freuen.  Wer Spezialitäten wie Bierpastete mit Gänseleber, oder Rindfleisch eingelegt in Biersud mag, ist in Lille genau richtig. Dazu kommen noch etwas schräge Gerichte wie Muscheln mit Pommes, oder die berühmten Flammkuchen.
            • Kultur: Lille ist vielleicht die am meisten unterschätze Hauptstadt Frankreichs. Die alte grimmige Industrie Metropole ist sicher nicht die glamouröseste Region Frankreichs, aber sie hat das alte Grau abgeworfen und sich zu einem echten Schmuckstück mit drei renommierten Museen gemausert.  Die Nordfranzosen sind bei ihren Landsleuten bekannt für einen kuriosen Akzent,  das Verkaufen von Pommes in Anhängern namens „Friterie“ und den am meisten riechenden Käse, der übrigens „Maroilles“ heißt. Man sagt ihnen auch einen  hohen Genuss von Alkohol, insbesondere belgischem Bier, nach, was aber die deutschen Fußballfans eher weniger stören dürfte. Es gibt einen sehr bekannten Film über die Region, der einem eigentlich alles erklärt: „Willkommen bei den Sch’tis“

               

              Lille verfügt über zwei Metro Linien, von denen aber keine zum Stadion fährt. Da es vor dem Stadion aber 3.500 Parkplätze gibt, macht ein Mietwagen durchaus Sinn. Einer aus dem Fan Grüppchen sollte aber auf Bier Entzug gesetzt werden, denn es zählt nicht nur der Weg hin zum Spiel. Aus der Innenstadt sind es gerade mal 20 Minuten bis zum Stade Pierre-Mauroy. Zudem liegt es in der Nähe der Autobahn N227. Das Stadion selbst liegt in Villeneuve-d’Ascq. Am Lille Bahnhof Europe gibt es auch eine Autovermietstation von Sixt. Weitere Stationen befinden sich am Lille Flandres Bahnhof und in der Innenstadt. Auch während der Europameisterschaft müssen sie nicht auf den gewohnten Service und die günstigen Preise von Sixt verzichten.

              Fahrtipps für Lille

              Wichtige Distanzen

              Parktipps in Lille

              Autofahren in Lille

              Gemeinsam in der Gruppe unterwegs

              Für die größere Freundesclique macht ein Kleinbus in Lille wirklich Sinn. Man kann ihn mit einem PKW Führerscheinklasse B lenken und braucht nur einen Parkplatz selbst bei neun Leuten. Man kann sich auch nicht unterwegs im Straßenverkehr verlieren.

              7 Sitzer, z.B.:

              Ford Galaxy

               

              Ford Galaxy mieten

              8 Sitzer z.B.:

              Mercedes-Benz V-Klasse

               

              Mercedes V-Klasse mieten

              9 Sitzer z.B.:

              Renault Trafic

               

              Renault Trafic mieten

              Fahren wie ein Fußballspieler

              Bei Sixt können sie auch Luxusautos mieten. Wir achten natürlich grundsätzlich auf eine hochwertige und aktuelle Wagenflotte, aber halten noch zusätzlich eine Auswahl an exklusiven und hochmotorisierten Luxusautos, beispielsweise von Mercedes, Jaguar,  Maserati oder Range Rover bereit. Da können sie dann auch mal wie ein Profifußballer vor das Stadion fahren.

              Hilfreiche Extras dazubuchen

              Sixt bietet neben dem Mietwagen viele Extras, die Ihnen die Reise und den Aufenthalt sehr erleichtern können. Ein Zusatzfahrer ist, gerade bei der Anreise aus Deutschland, fast unverzichtbar. Ebenso ist ein Navigationssystem in fremden Städten ein sinnvoller Begleiter.