EM 2016 - Reisetipps für Frankreich

Seit Frankreich im Jahr 2010 den Zuschlag für die Austragung der Europameisterschaft 2016 erhalten hat, ist viel Zeit für Planung und Vorbereitung verstrichen. Kein Wunder also, dass auch diese EM für viele Leute wieder das Großereignis des Jahres darstellt und mit Spannung erwartet wird.

Zum ersten Mal starten 2016 gleich 24 Mannschaften in das Turnier und machen es damit zur größten Fußball EM der Geschichte. In 10 verschiedenen Stadien werden sich die besten Fußballer des Kontinents messen, um die Hoffnungen der Nation auf den Titel zu erfüllen.

Damit auch Sie teilhaben können, haben wir Ihnen die wichtigsten Informationen zu Stadion, Kultur und Lage der jeweiligen Austragungsorte zusammengefasst. Folgen Sie einfach den untenstehenden Links.

Beeindruckende Stadien

Mit Frankreich als Gastgeberland wurde eine fußballerfahrene Nation gewählt, die uns garantiert ein großes Spektakel bieten wird. An jedes Stadion wurde nochmal Hand angelegt, um es für den Ansturm der Fans im Juni vorzubereiten. Dabei stellt das Stade de France mit 80.000 Sitzplätzen das größte Stadion des Turniers dar, während das Stade de Toulouse mit 33.000 Plätzen als kleinste Spielstätte ebenfalls seinen Reiz hat. Außerdem sehr attraktiv ist das Stadion Parc des Princes, das inmitten der Weltstadt Paris liegt, nur wenige Kilometer entfernt vom Eiffelturm. Das kürzlich erneuerte Stade Velodrome in Marseille gilt überdies als besonders atmosphärisches Stadion. Direkt an Küste und Strand gelegen, ist dies der zweitgröße Schauplatz der diesjährigen Europameisterschaft.

 

Erleben Sie die EM auch ohne Stadion Tickets

Durch die offziellen "Fan Zones" jeder Stadt und weiteren Möglichkeiten zum Public Viewing, kann man sich auch ohne Eintrittskarte für das Stadion mit dem EM Fieber identifizieren. Riesige Leinwände und Kapazitäten für bis über 100.000 Leute sorgen für eine Atmosphäre, die der im Stadion in nichts nachsteht. Hinzu kommen Getränke- und Essensstände, kleine Shops der Sponsoren und sogar Bühnen für Livemusik und Entertainement.

 

Frankreich erleben wie nie zvor

Die Austragungsorte sind über das gesamte Land verteilt und ermöglichen Fans die unterschiedlichen Regionen und Kulturen Frankreichs kennenzulernen. Von den industriell geprägten und flämisch angehauchten Städten Lens und Lille im Norden bis zum mediterranen Klima von Nizza und Marseille an der Grenze zu Italien, ist für jeden Geschmack etwas dabei. 

 

Lassen Sie sich verwöhnen durch die französische Küche

Genauso wie das vielfältige Klima, verhält sich auch die französische Küche. Frankreich ist weltbekannt für seine kulinarischen Highlights und verdient diesen Ruf zweifelsfrei. Besucher der Europameisterschaft werden sich davon überzeugen können. Angefangen bei köstlichen Meeresfrüchte Suppen im Süden bis zu delikaten Wurstwaren aus Lyon oder Toulouse machen Ihre Reise zu einem Geschmackserlebnis. Selbstverständlich vergessen wir nicht, auch an den französischen Wein zu erinnern. So gilt beispielsweise der Wein aus Bourdeaux international zu den besten. Manche möge überrascht sein, aber auch in Sachen Bier hat Frankreich einiges zu bieten. Insbesondere in Grenznähe zu Belgien, zelebrieren viele Brauereien eine vielfältige Bierkultur, so zum Beispiel in Lille.

 

Sicher unterwegs mit unseren Fahrtipps

Glücklicherweise sind die grundsätzlichen Verkehrsregeln die gleichen wie in Deutschland. Es gilt Rechtsfahrgebot und Rechts vor Links an Kreuzungen. Die Autobahnen in Frankfreich sind in einem exzellenten Zustand und gut ausgebaut. Man sollte allerdings daran denken, dass sie kostenpflichtig sind. Die mit vielen Spuren breit angelegten Mautstellen ermöglichen jedoch eine schnelle und reibungslose Bezahlung und Weiterfahrt. Die Geschwindigkeitsbegrenzung liegt bei 130km/h bei gutem Wetter und innerorts bei 50km/h. Die Alkoholgrenze für den Fahrer beträgt 50mg pro 100ml Blut (0,5%). Legen Sie es besser nicht darauf an, die Polizei ist dazu autorisiert jederzeit jeden Fahrer  zur Kontrolle anzuhalten.